Inklusion

Das Inklusionskonzept geht auf die Behindertenrechtskonvention 2006 zurück und sieht mit der Teilhabe am Gesellschafts-, Sozial- und Bildungssystem vor, dass alle Kinder ungeachtet ihrer Beeinträchtigungen oder Behinderungen gemeinsam lernen können.

Als Staatlich anerkannte Erzieherin und sozialpädagogische Fachkraft im Bereich Inklusion und Vorschularbeit gehört Heterogenität der Kinder unterschiedlichen Geschlechts und Alters, Herkunft und Religionen zu meinem pädagogischen Alltag. Dies erfordert auch individuelle Maßnahmen, Angebote und Projekte für Entwicklungs- und Lernziele bei schwierige sozio-ökonomischen Verhältnissen sowie bei hohem Bildungshintergrund und bei unterschiedlichen Entwicklungsständen in Bezug auf Kompetenzen wie Sprache, Motorik, kognitive Fähigkeiten oder Sozialverhalten.

Inklusion an Kita und Schulen

Inklusion an Kitas und Schulen Eine besondere Freude und Herausforderung ist die erfolgreiche Inklusionsarbeit mit Behinderten und der von Behinderung bedrohten Kindern und die Integration dieser Kinder

Inklusion: Frühförderung von 0 – 6 Jahre

Frühförderung von 0 – 6 Jahre Gezielte Unterstützung bei frühzeitig erkannten Auffälligkeiten Oft ist die Diagnose für Eltern ein Schock, wenn ihr Kind behindert oder von Behinderung